Erfolgsfaktor Glaubwürdigkeit

Das Magazin Beteiligung Report hat in seiner Ausgabe 1/2006 die Ergebnisse einer Glaubwürdigkeitsstudie veröffentlicht. Parallel zur Studie wurden auch Interviews mit dem Ex-Prior von Kloster Andechs, Anselm Bilgri, und Prof. Peter Winkelmann von der FH Landshut (Marketing und Vertrieb).
Winkelmann stellt bei der Deutschen Bank einen hohen Vertrauensverlust fest, weil sie in ihrer Public Relations an den Menschen vorbei taktiert hat. Für Bilgri besteht Glaubwürdigkeit in Authentizität, also der Übereinstimmung von innen und außen.

Wo innen nichts ist, kann PR auch draußen nur schwer Glaubwürdigkeit herstellen. Nachhaltigkeit statt kurzfristiges Denken schafft Vertrauen, so Bilgri. Und schützt daher auch bessere vor Krisensituationen.
Für Winkelmann hängen Glaubwürdigkeit eng mit einem funktionierenden Beziehungsmanagement und der Kundenzufriedenheit zusammen. Beides basiere auf Ehrlichkeit, Kundenverständnis und einer offenen Kommuniktion über Fehler. Nach Winkelmann hängt der Erfolg von Finanzdienstleistern von drei Faktoren ab: „Glaubwürdigkeit, Glaubwürdigkeit, Glaubwürdigkeit.“

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.