Krise – Begriff

Das Wort Krise stammt aus dem Griechischen (κρίση, krísi, früher auch κρίσις, krísis) und hatte ursprünglich die Bedeutung von Meinung, Beurteilung – auch Entscheidung, was der heutigen Bedeutung schon näher kommt. Schließlich fordern Krisen Entscheidungen, die mit einem Wendepunkt verbunden sind. Wobei der Wendepunkt in der Regel erst nach der Krise erkannt werden kann.

 

Im Chinesischen wird die Dynamik und der Entscheidungszwang in einer Krisensitutaion noch dadurch unterstrichen, dass das Wort für Krise gleichermaßen Gefahr und Chance bedeutet.In der Wirtschaft wird das Wort Krise mit der Forderung nach Handlungsentscheidungen verbunden.Die Literatur unterscheidet Krisensituationen nach deren Reife und Stärke.Zudem haben Experten Indikatoren entwickelt, mit denen die Vorzeichen für eine Krise erkannt und damit entweder das Ausbrechen von Krisen verhindert oder deren Auswirkungen aber begrenzt werden können.Werden solche Zeichen nicht beachtet und bricht eine Krise aus, wird sie zunehmend schwieriger beherrschbar. Wird eine Krisensituation erst von Presse und Öffentlichkeit erkannt, gerät nach der Krise oft auch die Kommunikation außer Kontrolle, was negative Folgen für Geschäfte, Unternehmen und Beteiligte hat.Krisen entstehen oft durch eine Häufung kritischer Situationen, die bei den Beteiligten Unsicherheit bei der Lösung oder Bewältigung hervorrufen, auch weil es sich um ungewohnte oder vermeintlich ausweglos scheinende Situationen handelt. 

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.